Das neue Programm

Clemens Maria Schreiner - Krisenfest. Foto: Jan Frankl

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit. Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf. Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe. Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Regie: Leo Lukas

Foto: Jan Frankl

Pressestimmen:

  • Schreiner ist eine Klasse für sich: Hingehen, genießen, weitersagen! Die Presse, Veronica Schmidt
  • Ein Bravourstück an geistreichen, Lachsalven erntenden Blitzlichtern. Super! Kleine Zeitung, Elisabeth Wilgruber-Spitz
  • Schreiner ist Garant für kurzweilige, intelligente Unterhaltung. Ö1, Doris Glaser
  • Zum Tränenlachen. Große Empfehlung! kulturblogger.at, Laura Kobler
  • Umwerfend komisch, ★★★★ Kurier, Peter Temel

Vollständige Kritiken:

Premierenberichte ORF:

Konkret nach Eins
Ö1 Kabarettmagazin Contra
Steiermark Heute

Termine:

PRESSE & DOWNLOAD

X